Vorraussetzungen

Persönliche Voraussetzungen:

✔ Spaß am Umgang mit Menschen

✔ Offenheit und Toleranz

✔ Umweltbewusstes Handeln und Denken

✔ Flexibilität hinsichtlich der Arbeitszeitregelung

✔ Verantwortungsbewusstsein

✔ Freude am Lehren und Weiterbilden


Gesetzliche VoraussetzungenAnmerkungen
Mindestalter 21 Jahre bei Erwerb der FahrlehrerlaubnisDer Ausbildungsbeginn kann bereits früher erfolgen.
Geistige und körperliche EignungUm sicher am Straßenverkehr teilzunehmen und auch seine Schüler entsprechend beaufsichtigen und anleiten zu können, ist es erforderlich, geistig und körperlich fit zu sein. Dies wird durch das Zeugnis eines Arztes bzw. durch das Gutachten einer amtlich anerkannten Begutachtungsstelle für Fahreignung nachgewiesen. Die persönliche Zuverlässigkeit wird über ein persönliches Führungszeugnis überprüft, das bei der zuständigen Meldebehörde beantragt wird.
Fachliche EignungGemäß § 4 des Fahrlehrergesetzes (FahrlG) muss die fachliche Eignung durch das Ablegen einer entsprechenden Prüfung nachgewiesen werden.
Abgeschlossene Berufsausbildung oder eine gleichwertige VorbildungDa der persönliche Umgang mit Menschen eine wesentliche Rolle im Beruf des Fahrlehrers spielt, wird vom Gesetzgeber eine abgeschlossene Berufsausbildung gefordert. Die Hochschulreife bzw. das Abitur / Fachabitur kann als gleichwertige Vorbildung angesehen werden.
Gültige Fahrerlaubnis der Klassen A2, BE und CEFür die Grundfahrlehrerlaubnis reicht es aus, den PKW-Führerschein zu besitzen. Als Busfahrlehrer benötigen Sie darüber hinaus die Fahrerlaubnis der Klasse DE.
Ausreichende FahrpraxisFür den Grundfahrlehrerschein BE muss innerhalb der letzten 5 Jahre mindestens drei Jahre lang ein Kraftfahrzeug der Klasse B geführt worden sein.
Ausreichende Kenntnisse der deutschen SpracheNicht nur, um Ihre Schüler in der Praxis anleiten zu können, sondern auch, um einen qualifizierten theoretischen Unterricht geben zu können, ist es erforderlich, der deutschen Sprache in ausreichender Form mächtig zu sein.