Ein Beruf mit Zukunft

Fahrlehrer werden immer benötigt: Allein in Deutschland haben im Jahr 2016 rund 55 Millionen Menschen einen PKW-Führerschein besessen – eine Zahl, die über die letzten Jahre hinweg konstant war. 

Als Fahrlehrer haben Sie die verantwortungsvolle Aufgabe, Ihre Schüler zu einem sicheren Verkehrsteilnehmer auszubilden. Ihre tägliche Arbeit besteht darin, vorwiegend mit jungen Menschen zusammenzuarbeiten und diese theoretisch und praktisch auf die bevorstehende Fahrprüfung vorzubereiten.

Können Sie sich noch an den Namen Ihres Fahrlehrers erinnern? Mit Sicherheit.

Denn der Erwerb des Führerscheins stellt für fast jeden jungen Menschen ein einschneidendes Erlebnis dar und zeigt für viele symbolisch den Übergang zur Selbstständigkeit – ein persönliches und vertrauensvolles Verhältnis zum Fahrlehrer ist daher für die jungen Leute besonders wichtig.

Bei dem Beruf des Fahrlehrers handelt es sich nicht um einen 08/15 Job – eine geregelte Arbeitszeit von 8 Uhr morgens bis 17 Uhr nachmittags gibt es meist nicht. Wenn Sie aber gerne flexibel in Ihrer Arbeitszeitgestaltung sind und es verstehen, eigene Bedürfnisse, die Ihrer Schüler sowie gesetzliche Vorgaben unter einen Hut zu bringen, dann haben Sie die besten Voraussetzungen dafür, ein engagierter Fahrlehrer zu werden.

Der Beruf ist sehr abwechslungsreich und bietet jeden Tag die Möglichkeit, neue Menschen kennenzulernen und seine eigenen Erfahrungen weiterzugeben. Die Freude Ihrer Fahrschüler nach bestandener Prüfung wirkt sich dabei zusätzlich tagtäglich motivierend auf Ihren Beruf aus.

Termine Fahrlehrerausbildung